Softbank will 350 Mio. Dollar in Datencenter investieren

Montag, 29. Oktober 2007 08:05
SoftBank

Der japanische Internet- und Telekomkonzern Softbank Corp will 40 Mrd. Yen bzw. 350 Mio. US-Dollar in ein neues Datenzentrum investieren, dass im nächsten Jahr seine Operationen aufnehmen soll, berichtet die Nikkei Business Daily.

Das neue Center soll im Südwesten Japans in Kitakyushu, in der Fukuoka Region ansässig sein und im Oktober 2008 eröffnet werden. Zudem plant Softbank Anfang 2009 zwei weitere Anlagen von einer Größe von 3.500 Quadratmetern zu errichten, heißt es weiter. In den Datenzentren sollen dann mehr als 100.000 Server untergebracht werden können, womit das neue Projekt als eines der größten Datenzentren in Japan gilt. Softbank will durch das neue Zentrum insbesondere Internetfirmen als Kunden gewinnen, die bislang ihre Server in eigenen Datenzentren verwalten. Offiziell wollte sich Softbank bislang nicht zu den Plänen äußern.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...