SoftBank: Unsichere Faktoren verhindern Ausblick für 2015

Telekommunikations- und Internet-Holdings

Montag, 11. Mai 2015 12:00
SoftBank

TOKIO (IT-Times) - Das Telekommunikations- und Internetkonglomerat SoftBank Corp. hat heute seine Jahreszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr preisgegeben. Dabei musste das Unternehmen einen Umsatzrückgang hinnehmen.

Der Nettoumsatz erhöhte sich bei der SoftBank von 6,67 Billionen Yen in 2013 auf 8,67 Billionen Yen in 2014. Das operative Ergebnis fiel dabei von 1,08 Billionen Yen auf 982,70 Mrd. Yen. Die eigene Erwartung von 900 Mrd. Yen und auch die Analystenerwartungen von 980,9 Mrd. Yen wurden damit leicht übertroffen. Das Nettoergebnis lag bei 763,68 Mrd. Yen (Vorjahr: 578,25 Mrd. Yen).

Dividendenausschüttungen und Aktienrückkäufe seien aktuell kein Thema für die SoftBank, im Vordergrund stehe vielmehr die Rückführung von Konzern-Verbindlichkeiten.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...