Softbank stoppt Vorbestellungen für das iPhone 4

Montag, 21. Juni 2010 15:18
SoftBank

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Apple-Vertriebspartner und Mobilfunk-Carrier Softbank nimmt ab sofort keine Vorbestellungen für das iPhone 4 mehr an. Hintergrund sei die unerwartet hohe Nachfrage, was dazu geführt habe, dass die Geräte erst später an die Kunden ausgeliefert werden können, meldet der Branchendienst Telecomasia.net.

Auch in Japan soll das iPhone 4 am 24. Juni auf den Markt kommen. Zuvor hatte in den USA der Apple-Partner AT&T aufgrund der hohen Nachfrage keine Vorbestellungen mehr für das iPhone 4 mehr angenommen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema SoftBank und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...