SoftBank: Sprint Nextel nun auch in Hand der Japaner

Mobilfunknetzbetreiber

Donnerstag, 11. Juli 2013 12:49
SoftBank

TOKIO (IT-Times) - Die Investmentgesellschaft SoftBank hat am heutigen Donnerstag den Abschluss der Sprint Nextel-Übernahme bekannt gegeben. Die Jagd um amerikanische Mobilfunkkunden ist damit eröffnet.

Insgesamt 21,6 Mrd. US-Dollar hat der japanische Telekommunikations- und Medienkonzern SoftBank für den drittgrößten US-amerikanischen Mobilfunknetzbetreiber bezahlt und erhält dafür einen Anteil von 78 Prozent am Unternehmen. Das Geschäft wurde in bar und mit Anteilsscheinen beglichen. Damit hat sich SoftBank im Bieterwettkampf erfolgreich gegen den Satelliten-TV-Betreiber Dish Network Corp. durchgesetzt. Dieser hatte sein 25,5 Mrd. Dollar-Angebot vergangenen Monat zurückgezogen, nachdem man bei Sprint bekannt gegeben hatte, ein Investment der Softbank zu favorisieren. Der Unternehmensname von Sprint Nextel wird als Folge der Akquisition in Sprint Corp. geändert und damit übernimmt der Telekommunikationsnetzbetreiber wieder den ursprünglichen Namen.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...