Softbank lässt sich nicht abdrängen

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 11. Juni 2013 12:47
SoftBank

TOKIO (IT-Times) - Der erbitterte Kampf um den US-amerikanischen Mobilfunknetzbetreiber Sprint Nextel geht in die nächste Runde: Die japanische Softbank legte ein neues Übernahmeangebot von 21,6 Mrd. US-Dollar vor.

Das letzte Gebot von Softbank lag bei 20,1 Mrd. Außerdem will die japanische Telekommunikations-Holding nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters nun nicht mehr nur 70 Prozent, sondern 78 Prozent der Anteile an Sprint Nextel übernehmen. Als Rivale ist noch der US-Konzern und Satellitennetzbetreiber Dish Network im Rennen: Dessen letztes Gebot liegt mit 25,5 Mrd. US-Dollar derzeit noch deutlich höher.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...