Softbank bringt das iPhone nach Japan

Mittwoch, 4. Juni 2008 10:58
Apple_iPhone_small.jpg

TOKIO - Der japanische Mobilfunkspezialist Softbank Corp (WKN: 891624) hat sich die Vermarktungsrechte des Apple-Handys iPhone in Japan gesichert. Allerdings steht noch nicht fest, ob Softbank das iPhone exklusiv im Land der aufgehenden Sonne vermarkten wird, oder ob Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) noch einen weiteren Vermarkter mit ins Boot holt.

Japan gilt als viel versprechender Markt für das Apple-Handy, denn in dem technikverliebten Land verkaufte sich bislang auch der iPod Musik-Player sehr gut. Durch die Zusammenarbeit mit Softbank hat sich Apple für den drittgrößten Mobilfunkanbieter des Landes entschieden. Softbank betreute zuletzt knapp 18,8 Mio. Mobilfunkkunden in Japan. In den vergangenen Jahren war das Unternehmen durch niedrige Preise und einer aggressiven Werbekampagne stark gewachsen. Jedoch liegt das Unternehmen im Mobilfunkmarkt noch hinter dem Marktführer NTT DoCoMo und der Nummer zwei KDDI Corp zurück.

Zuletzt war auch NTT DoCoMo als Vermarktungspartner des iPhones im Gespräch. So zeigte sich DoCoMo-Sprecher Shinjiro Minami auch nicht glücklich darüber, dass ausgerechnet der Rivale Softbank den Zugschlag für die iPhone-Vermarktungsrechte in Japan erhalten hat. Ob sich DoCoMo weiter um eine Einigung mit Apple bemühen wird, wollte der Sprecher nicht sagen. Offenbar konnten sich beide Seiten bislang nicht auf einen Verteilungsschlüssel im Bereich der Mobilfunkumsätze einigen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...