SoftBank, Alibaba und Foxconn pumpen weiter Geld in E-Commerce-Company Snapdeal

Internet-Marktpläzte

Montag, 3. August 2015 11:31
SoftBank

BEIJING (IT-Times) - Der indische Online-Marktplatz Snapdeal kann sich weiter über reges Interesse seitens großer asiatischer Konzerne freuen: In einer neuen Investitionsrunde wurde erneut ein dreistelliger Millionenbetrag eingenommen.

Wie übereinstimmende Medienberichte mitteilen, haben mit der Alibaba Group sowie der SoftBank Group Corp. (WKN: 891624) und Foxconn gleich drei Unternehmen viel Geld in Snapdeal gesteckt. Insgesamt beläuft sich der kolportierte Betrag auf gut 500 Mio. US-Dollar.

Ein Insider verriet zudem, dass die Investition spätestens in den nächsten Wochen abgeschlossen wird. Snapdeal erfuhr in den vergangenen Monaten und Jahren wie der indische E-Commerce-Markt allgemein ein enormes Wachstum.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...