Social Media: Digitale Plattformen für den Austausch von Informationen, Meinungen und Wissen - das steckt hinter sozialen Netzwerken

Social Media: Definition und Bedeutung

Dienstag, 9. Januar 2018 21:52

Online-Vernetzung und Interaktivität  - Engagement und Reichweite. Inhalte teilen, kommentieren und reagieren. Wie die beliebten sozialen Medien als digitales Kommunikations- und Unterhaltungsinstrument funktionieren.

Social Media Icons

Begriff und Bedeutung

Social Media ist die englische Bezeichnung für soziale Medien. Im engeren Sinne sind damit soziale Netzwerke oder Communities, die auf digitalen Plattformen im Internet oder via App betrieben werden, gemeint.

Mit dem Start der weiten Verbreitung des Internets Mitte der 1990er Jahre schossen weltweit auch Online-Communities wie GeoCities wie Pilze aus dem Boden - der Ursprung von Social Media.

Plattformen

Bekannte internationale agierende Social Media Plattformen sind heutzutage unter anderem Facebook, Flickr (Bilder), Google+, Instagram (Facebook), Pinterest (Pinnwand), Twitter (Kurznachrichten) und YouTube (Videos) von Google.

Aber auch Messaging- bzw. Chat-Dienste wie Snapchat (Snap Inc.), VKontakte und WhatsApp (Facebook) sowie WeChat (Tencent Holdings) zählen zu den sozialen Netzwerken.

Zudem sind Blogs, Foren, Online-Gaming Plattformen wie World of Warcraft, Social Bookmarks, Podcasts und virtuelle Welten wie Second Life sowie Vlogs ein Teil von Social Media.

Daneben existieren Plattformen, die sich ganz auf das Business-Segment fokussiert haben. Hierzu gehören auf internationaler Ebene die Plattform LinkedIn (Microsoft) und in Deutschland das Netzwerk Xing.

Weitere auf die Kollaboration bzw. Projektarbeit in Unternehmen spezialisierte Anbieter sind z.B. Confluence, Evernote, HipChat, Jira, Slack, Teamspeak und Trello.

Funktionsweise und Zielgruppen

Gemeinsames Merkmal derartiger sozialer Online-Plattformen ist ihre Interaktivität. Social Media ist also ein Instrument der (Echtzeit-) Kommunikation über Online-Plattformen wie Websites oder Apps.

Neben Unternehmen und Privatpersonen können Netzwerke auch für Personen des öffentlichen Lebens oder auch politische Parteien und Regierungen bzw. andere Institutionen wie Hilfsorganisationen, Verbände und Vereine nützlich sein.

Nutzer können sich via Chat-Funktion mit Posts austauschen, Kommentare schreiben, Reaktionen über Emojis zeigen und verschiedene Inhalte wie Audiodateien, Bilder, Text und Videos sowie Dokumente untereinander teilen.

Der Nutzer wird also selbst zum Produzent bzw. Broadcaster von Inhalten und kann sich aktiv in der entsprechenden Community einbringen sowie Inhalte zum Beispiel durch Teilen mit Freunden und Bekannten weiter und schnell verbreiten.

Zudem kann sich ein User auf einer Social Media Plattform über das Anlegen von persönlichen Profilen mit einem Nutzerkonto (User Account) selbstdarstellen und sich so einer großen und internationalen Fangemeinschaft öffnen und diese weiter ausbauen.

Social Media als Marketing-Instrument

Die Bedeutung von Social Media nimmt auch für Unternehmen weiter zu. Derartige Plattformen dienen nicht nur dazu, den Bekanntheitsgrad einer Company zu steigern und das Image eines Unternehmens aufzupolieren.

Reichweite und Engagement (Aktivität) sind dabei äußerst wichtige Erfolgsparameter für den Bereich Social Media als Marketing-Instrument.

Meldung gespeichert unter: Social Media (soziale Medien)

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Werden Sie Autor auf IT-Times.de

Schreiben Sie Beiträge über Ihr Spezialgebiet. Wir suchen Berichte, Vergleiche und Produkt-Tests sowie Tipps und Trends.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen

Werden Sie Autor auf IT-Times.de

Schreiben Sie Beiträge über Ihr Spezialgebiet. Wir suchen Berichte, Vergleiche und Produkt-Tests sowie Tipps und Trends.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...