SMIC: Aufatmen nach Datang-Einstieg

Dienstag, 11. November 2008 17:34
Semiconductor Manufacturing International (SMIC)

SHANGHAI - Der verlustreiche chinesische Chiphersteller Semiconductor Manufacturing International Corp (NYSE: SMI, WKN: A0B892), kurz SMIC, erhält eine kräftige Kapitalspritze. Wie das Unternehmen mitteilte, wird die halbstaatliche Datang Telecom Technology & Industry beim chinesischen Auftragshersteller einsteigen.

Für umgerechnet 172 Mio. US-Dollar soll Datang 16,6 Prozent der SMIC-Anteile erhalten. Datang wird darüber hinaus das Recht bekommen, den stellvertretenden Vorsitzenden bei SMIC zu nominieren, der für den in China entwickelten 3G-Standard TD-SCDMA bei SMIC zuständig sein wird. Zudem schließen beide Unternehmen künftige Kooperationen nicht aus, um globale Marktanteile zu steigern. Morning Wu, Chief Financial Officer bei SMIC, erklärte, das Know-how bei Datang im Bereich TD-SCDMA biete auch SMIC nun vielversprechende Möglichkeiten, vom Übergang zur 3G-Telekommunikation in China zu profitieren.

Meldung gespeichert unter: Semiconductor Manufacturing International (SMIC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...