Smartphone-Produzent HTC investiert in Anbieter von Virtual Reality (VR)

Virtual Reality (VR)

Donnerstag, 30. Juli 2015 16:55
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanesische Smartphonehersteller HTC Corp. gab eine Investition in Wevr, einen Anbieter von Virtual Reality (VR) Applikationen bekannt. Die Akquisition wurde über ein Tochterunternehmen der HTC Corp. realisiert.

HTC erwirbt demnach 1.730.642 Aktien beziehungsweise einen Aktienanteil von 15 Prozent an Wevr Inc. Der Gesamtpreis beläuft sich auf rund zehn Mio. Dollar. HTC will so den Bereich Virtual Reality ausbauen.

Auf dem Mobile World Congress im März dieses Jahres präsentierte HTC ein VR-Headset, das man gemeinsam mit Spieleentwickler Valve Corp. entwickelte. Medienbericht zufolge soll das HTC Vive Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. (lim/rem)

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...