Smartphone-Märkte: Motorola überholt Nokia in Indien - Xiaomi siegt in China

Smartphone-Märkte

Montag, 4. August 2014 09:14
Motorola G

NEU DELHI (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause Canalys haben aktuelle Zahlen für den schnell wachsenden indischen Smartphone-Markt veröffentlicht. Zur Überraschung vieler Beobachter konnte Motorola im zweiten Quartal 2014 an Nokia (Microsoft Mobile) vorbeiziehen. Xiaomi stieg dagegen zum führenden Smartphone-Anbieter in China auf.

Die inzwischen zum chinesischen Konzern Lenovo Group (WKN: 894983) gehörende Motorola verkaufe demnach 955.650 Smartphones im zweiten Quartal in Indien, während die zu Microsoft gehörende Mobile-Sparte Nokia nur 633.720 Smartphones absetzen konnte. Damit rutschte Nokia in Indien auf Platz fünf ab, während Motorola und damit Lenovo auf Rang vier vorrücken konnte, so die indische Economic Times mit Verweis auf Marktforschungsdaten. Insgesamt konnte Motorola im ersten Halbjahr 2014 1,33 Mio. Smartphones in Indien verkaufen, während Nokia nur auf 1,12 Mio. verkaufte Smartphones kam.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...