Smartphone-Markt: RIM verliert Nummer eins Position in Kanada

Dienstag, 27. März 2012 14:59
RIM_new.gif

TORONTO (IT-Times) - Research In Motion (RIM) gerät auch im Heimatmarkt Kanada unter Druck. In 2011 verlor RIM die Spitzenposition im kanadischen Smartphone-Markt an Apple, berichtet Bloomberg mit Verweis auf Marktforschungsdaten.

In Kanada hatte RIM traditionell immer viele Kunden, da der BlackBerry-Hersteller seinen Hauptsitz im kanadischen Waterloo/Ontario hat. Im vergangenen Jahr brachte RIM in Kanada 2,08 Millionen BlackBerrys zur Auslieferung, während Apple 2,85 Millionen iOS-Geräte verkaufen konnte. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema BlackBerry und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...