Smart Cities als Chance für IBM, SAP und Co.

Smart Cities

Dienstag, 29. Juli 2014 17:12
SAP

EL SEGUNDO (IT-Times) - Gute Nachrichten für Software- und Cloud-Unternehmen wie SAP und IBM: Smart Cities sind nicht länger nur Zukunftsmusik, sondern vermehren sich in den nächsten Jahren deutlich.

Die Zahl von intelligenten, vernetzten Städten soll sich in einem Zeitraum von zwölf Jahren vervierfachen. So arbeiten Stadtverwaltungen immer häufiger mit Unternehmen zusammen, um die Herausforderungen einer vernetzten Urbanisierung angehen zu können. Dies berichten Marktforscher von <i>IHS</i>. 2025 soll es mindestens 88 Smart Cities weltweit geben, die meisten davon im asiatischen Raum. Hochrechnungen zufolge könnten in Europa 31 vernetzte Städte eingerichtet werden, während Asien auf 32 kommt. Die Informationen basieren auf einer Definition von Smart Cities, wonach sich die IT-Lösungen für Information, Kommunikation und Technologie einer Stadt auf mindestens drei Stadtteile bezieht.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...