Skype-Wettbewerber Fring bietet kostenlose Videogespräche

Montag, 8. Februar 2010 17:08
fring-logo.jpg

(IT-Times) - Der Kampf der Telekommunikationskonzerne gegen Internet-Telefondienste wie Skype könnte schon bald weiter angeheizt werden. Wehrten sich Unternehmen wie die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) bislang vor allem gegen Skype, blasen die nächsten kleinen Start-Ups schon zum Angriff.

So kündigte der Skype-Wettbewerber Fring heute an, seinen Nutzern ab sofort freie Video-Anrufe in das Mobilfunknetz zu ermöglichen. Beim Internet-Telefondienst Fring arbeiten unter anderem ehemalige ICQ-Gründer. Gemeinsam wollen sie ein Angebot schaffen, welches über das von Wettbewerber Skype hinausreicht. Gegenüber dem US-Nachrichtendienst Bloomberg erklärte Avi Shechter, CEO bei Fring, das Unternehmen verzichte völlig auf eine PC-Version ihres Dienstes. Der Fokus liege allein auf der mobilen Anwendung. Deutlicher könnte die Kampfansage an alteingesessene Mobilfunkanbieter kaum ausfallen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...