Skype mit neuem Preismodell

Mittwoch, 21. Februar 2007 00:00

PHOENIX - Der Internet-Telefonieanbieter Skype, ein Tochterunternehmen der eBay Inc. (Nasdaq: EBAY<EBAY.NAS>, WKN: 916529<EBA.FSE>), will weiter wachsen. Aus diesem Grund ist eine Änderung der Tarifstruktur geplant.

Der neue Service mit dem Namen Skype Pro soll zukünftig für eine Monatspauschale von rund zwei Euro verfügbar sein. Nutzer können dann, ähnlich wie bei einer Flatrate, kostenlos Festnetzanschlüsse in 15 europäischen Ländern anrufen. Zusätzlich plant Skype zudem die Erhebung einer geringen Zusatzgebühr für jeden getätigten Anruf, so die Financial Times Deutschland. In dieser Pauschale ist auch eine eigenen Mailbox enthalten. Bislang wurde diese gegen eine Jahresgebühr von 15 Euro von Skype nur auf Wunsch gestellt. Die beliebtesten Dienste von Skype, das Versenden von Kurznachrichten über das Internet und die Telefonie via Internet mit anderen Nutzern von Skype, bleiben aber weiterhin kostenlos.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...