Sky mahnt irrtümlich Gasthäuser ab

Pay-TV-Sender im Unrecht

Dienstag, 21. Januar 2014 08:00
Sky_logo.gif

MÜNCHEN (IT-Times) - Der Pay-TV-Sender Sky Deutschland hat in den vergangenen Wochen Abmahnungen an etwa 100 Gasthäuser im gesamten Bundesgebiet verschickt und Schadensersatz gefordert. Allerdings war dies ein Fehler, wie sich nun herausstellte.

Der Grund für die Abmahnungen waren Live-Spiele der 2. Liga, die auf Sport1 ausgestrahlt wurden. Sky hatte zunächst behauptet, die exklusiven Rechte bei „öffentlichen Wahrnehmbarmachung" aller Live-Spiele zu besitzen, was sich im Nachhinein als Irrtum herausstellte. Der geforderte Schadensersatz von bis zu einigen tausende Euro bestand daher zu unrecht. Gegenüber dem Spiegel zeigte sich Sky geläutert und räumte ein, dass man diese Exklusiv-Rechte gar nicht besitzt. Man wolle sich nun bei den betroffenen Gastwirten entschuldigen und Wiedergutmachung betreiben, berichtet der Branchendienst DWDL.de. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Sky Deutschland und/oder Medien via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...