Sky Deutschland hat falsche Zahlen angegeben

Dienstag, 23. November 2010 10:18
Sky_Gebaeude.jpg

MÜNCHEN (IT-Times) - Wie das Medienunternehmen Sky Deutschland AG bekannt gab, hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht einige Finanzberichte (BaFin) von Sky Deutschland als fehlerhaft erklärt.

Dies betrifft den Jahresabschluss und den Konzernabschluss zum Stichtag 31. Dezember 2007 und den Lagebericht und Konzernlagebericht des Geschäftsjahres 2007. Zudem seien weiterhin der Halbjahresfinanzbericht zum Stichtag 30. Juni 2008 und der Zwischenlagebericht des ersten Halbjahres des Geschäftsjahrs 2008 fehlerhaft.

Die BaFin gelangte bezüglich der Zahlen von Sky Deutschland (WKN: SKYD00) zu der Einschätzung, dass die Abonnentenzahlen der Gesellschaft in den Lageberichten für das Geschäftsjahr 2007 um circa 623.000 Personen bzw. im Zwischenlagebericht für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahrs 2008 um etwa 611.000 Personen zu hoch ausgewiesen worden seien.

Zudem habe die damalige Premiere AG im (Konzern-)Lagebericht für das Geschäftsjahr 2007 nicht über den Umfang der zu entrichtenden Gegenleistung von Premiere für den Erwerb der Bundesliga-Sublizenz von Arena in 2007 informiert. Die Zahlung für den Lizenzerwerb lag bei 335 Mio. Euro und 16,4 Millionen Aktien.

  Weiterhin seien Risiken im Zusammenhang mit dem geplanten Kauf der Bundesligarechte für die Spielzeiten 2009/2010 bis 2011/2012 im Jahr 2008 nicht ausreichend beurteilt und erläutert worden. Es wäre nach Ansicht der BaFin notwendig gewesen, im Unternehmenslagebericht auf die möglichen Auswirkungen eines Fehlschlags des Rechteerwerbs oder einer Beschränkung der Exklusivität der Bundesligarechte auf die Lage der Gesellschaft zu erläutern.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...