SK Telecom – Umsatzeinbußen

Freitag, 9. Juli 2004 10:54

SK Telecom Co. (WKN: 902578 <KMB.FSE>): Der größte südkoreanische Mobilfunkanbieter, SK Telecom Co., erwartet in diesem Jahr Umsätze in Höhe von 240 Billionen koreanische Won (208 Mio. US-Dollar) zu verlieren, da die Regierung die Verbindungsgebühren (Interconnection) für den Mobilfunkbereich des Unternehmens herabgesetzt hat. Das Ministerium für Information und Kommunikation hat demnach die Verbindungsgebühren um 9,81 Won auf 31,81 Won pro Minute oder mehr als 20 Prozent gesenkt.

Aufgrund dieser Preisregulierung bei SK Telecom wird erwartet, dass der größte Festnetzanbieter Koreas, KT Corp., bis zu 130 Mrd. Won mehr Umsatz machen wird, so das Ministerium. Des weiteren würden zwei Mobilfunkanbieter, KTF Co. und LG Telecom LTD. von der Entscheidung des Ministeriums profitieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...