SK Telecom: Übernahme von Bellwave abgesagt

Montag, 9. August 2004 09:37

Südkoreas größter Mobilfunk-Provider SK Telecom (WKN: 902578<KMB.FSE>) will den lokalen Mobilfunk- und Telefonhersteller Bellwave nicht mehr übernehmen. Hintergrund sei die derzeitige unsichere Marktsituation, wie es bei SK Telecom heißt.

„Wir haben entschieden die Bellwave-Akquisition abzusagen, weil sich verschiedene Situationen nicht eingetroffen sind“, so ein SK Telecom-Sprecher. SK Telecom hatte zuvor eine Absichtserklärung unterzeichnet, den Telekomspezialisten Bellwave zu übernehmen. Bellwave spezialisiert sich auf die Herstellung von Telekom- und Mobilfunkchips auf Basis des GSM-Standards.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...