SK Telecom darf einen Monat keine Neukunden werben

Freitag, 15. November 2002 11:10

Der in Südkorea größte Mobilfunkkonzern SK Telecom Co. (WKN: 902578<KMB.FSE>) wird für einen Monat keine weiteren Kunden mehr unter Vertrag nehmen und befolgt damit eine Anweisung der Regierung. Weiterhin wird das Unternehmen eine zusätzliche Strafe von einer Mrd. Won (827.000 USD) zahlen, da man gegen bestimmte Bedingungen verstoßen hat, die wiederum Rivalen benachteiligten.

Die südkoreanische Regierung hatte im letzten Monat mitgeteilt, dass man SK Telecom, KT Freetel Corp. und LG Telecom Ltd. mit einer Strafe belegen werde, da diese Mobiltelefone unerlaubt subventioniert hatten. Die zusätzliche Geldstrafe dagegen bezog sich nur auf SK Telecom, da diese bei der Übernahme von Shinsegi Telecom Co. gegen Auflagen der Regierung verstoßen hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...