Sirius Satellite: Positiver Ausblick dank Fusion mit XM

Dienstag, 1. Juli 2008 16:47
XM-Satellite_radio-Logo.jpg

NEW YORK - Der US-Satellitenradiobetreiber Sirius Satellite Radion Inc. (Nasdaq: SIRI, WKN: 904591) blickt optimistisch in die Zukunft. Nach dem Zusammenschluss mit Wettbewerber XM Satellite Radio soll weiteres Wachstum erreicht werden.

Bis zum Jahr 2009 geht Sirius Satellite Radio von Synergieeffekten von bis zu 400 Mio. US-Dollar aus. In dieser Schätzung sind anfallende Kosten für die Fusion allerdings bereits enthalten. Desweiteren rechnet Sirius Satellite mit einem EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von rund 300 Mio. Dollar im Jahr 2009. Beide Unternehmen zusammen sollen, den bisherigen Erwartungen nach, einen positiven Free Cash-Flow vor Kapitalausgaben für Satelliten erreichen.

Bislang wiesen sowohl XM Satellite als auch Sirius Satellite Verluste aus. Die beiden einzigen Anbieter von digitalen Satelliten-Radio-Diensten machten sich auf dem US-Markt in der Vergangenheit gegenseitig das Leben schwer. Zwar ist der Markt für entsprechende Services durchaus vorhanden, er war aber nicht groß genug, um zwei Anbieter zu tragen. Als Folge wiesen beide Unternehmen über Jahre Verluste aus und strebten seit 2007 den Zusammenschluss an. Dieser wurde, nach einer längeren Prüfungszeit, von der US-Wettbewerbsaufsicht nun auch bewilligt.

Meldung gespeichert unter: Sirius XM Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...