SinnerSchrader verpasst die Gewinnschwelle - Prognose unverändert

E-Commerce-Services

Donnerstag, 17. Januar 2013 10:34
SinnerSchrader

HAMBURG (IT-Times) - SinnerSchrader hat im ersten Quartal 2012/13 die Gewinnschwelle knapp verpasst. Die Umsatzerlöse des deutschen E-Commerce-Dienstleisters stagnierten dabei etwa auf Vorjahresniveau.

So meldete die SinnerSchrader für das erste Quartal 2012/13 (1. September bis 30. November 2012) Umsatzerlöse von 9,2 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor hatte SinnerSchrader einen Umsatz von 9,3 Mio. Euro erzielt. Mit 0,2 Mio. Euro fiel dabei das EBITA unter dem Vorjahreswert von 0,66 Mio. Euro, wobei das operative Ergebnis von Vorleistungen für die Tochtergesellschaft Next Audience in Höhe von 0,4 Mio. Euro belastet wurde. Das Konzernergebnis für das Berichtsquartal habe mit einem Minus von 0,3 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr knapp unter der Nulllinie gelegen, ließ die SinnerSchrader AG (WKN: 514190) heute in einer Pressemitteilung verlauten.

Meldung gespeichert unter: SinnerSchrader

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...