SinnerSchrader kauft eigene Aktien

Freitag, 16. September 2011 12:14
SinnerSchrader

HAMBURG (IT-Times) - SinnerSchrader setzt den Rückkauf eigener Aktien fort. Der deutsche Dienstleister im Bereich E-Commerce will bis zu zehn Prozent der im Umlauf befindlichen eigenen Anteilspapiere rückerwerben.

Zuletzt hatte die SinnerSchrader AG (WKN: 514190) am 31. August 2010 eigene Aktien über die Börse erworben. Auf der Grundlage der Ermächtigung durch die Hauptversammlung am 16. Dezember 2009 will SinnerSchrader zunächst befristet bis zum 28. Februar 2012 weitere eigene Aktien am Markt zurückkaufen. Der Bestand an eigenen Aktien soll höchstens bis zur Schwelle von zehn des Grundkapitals der SinnerSchrader AG aufgestockt werden.

Meldung gespeichert unter: SinnerSchrader

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...