Sinkende Chippreise belasten Micron

Mittwoch, 19. Dezember 2001 11:11
Micron Technology Unternehmenslogo

Micron Technology Inc. (NYSE: MU, WKN: 869020): Unausgelastete Kapazitäten und sinkende Preise haben dazu geführt, dass der Umsatz von Micron im letzten Quartal um 73 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken ist. Das gab der Speicherchip-Hersteller am Dienstag Abend bekannt.

Das Unternehmen erwirtschaftete im ersten Quartal seines Geschäftsjahres einen Verlust in Höhe von 265,9 Mio. US-Dollar – das entspricht einem Minus von 44 Cents je Aktie. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 58 Cents je Aktie in seine Bücher schreiben können.

Meldung gespeichert unter: Dynamic Random Access Memory (DRAM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...