Singulus Technologies mit neuem Auftrag

Mittwoch, 21. Juni 2006 00:00
Singulus Technologies

KAHL AM MAIN - Die Singulus Technologies AG (WKN: 723890) gab heute den Verkauf einer weiteren Timaris-Beschichtungsanlage für die Produktion von MRAM-Halbleiter Chips bekannt.

Der Hersteller von Maschinen zur Produktion optischer Speichermedien hatte Ende 2005 die erste Timaris-Anlage für MRAM-Anwendungen ausgeliefert. Mit diesem Auftrag für eine Produktionsmaschine für Schreib-Leseköpfe von magnetischen Festplatten-Laufwerken hatte das Unternehmen den Einstieg in die Industrie für magnetische Festplattenspeicher erreicht. Ende Mai 2006 kam Singulus dann auch mit Grandis Inc. ins Geschäft. Inklusive der neuen Bestellung wurde insgesamt die vierte Anlage zur Auslieferung vorgesehen. MRAM ist eine nichtflüchtige Speichertechnologie mit hoher Lese- und Schreibgeschwindigkeit. „Dies ist ein großartiger Erfolg, da wir hiermit deutlich machen können, dass unsere Anlage die hohen Eintrittsbarrieren des Marktes überwunden hat und sich auch im Wettbewerb behauptet. Die MRAM Technologie hat gute Chancen, eine der wichtigsten Halbleiter - Speichertechnologien der Zukunft zu werden“, so Roland Lacher, CEO von Singulus Technologies.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...