SingTel: Ergebnis besser als von Analysten erwartet

Mittwoch, 7. August 2002 10:03

Der in Singapur ansässige Telekomkonzern Singapore Telecommunications Ltd. (SingTel) (Singapur: S12, WKN: 888035<SIT.FSE>) hat heute berichtet, dass der Gewinn im ersten Quartal weniger gefallen sei, als Analysten dies erwartet hätten. Grund hierfür sei die Tatsache, dass Investments auf den Philippinen, in Belgien und Thailand mehr verdient hätten.

So fiel der Nettogewinn um 37 Prozent auf 377 Mio. Singapurer Dollar (S$) oder 2,1 Cents pro Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres (bis 30. Juni 2001) war noch ein Gewinn von 601 Mio. S$ oder 3,9 Cents pro Aktie angefallen. Der Gewinnbeitrag von Unternehmen, an denen SingTel nur einen Minderheitsanteil hat, konnte um 88 Prozent auf 162 S$ zulegen.

CEO Lee Hsien Yang, der in letzter Zeit vermehrt von Investoren kritisiert worden war, er habe für einige Investments zu viel Geld bezahlt, sagte nun, dass die vorgelegten Ergebnisse die Bemühungen von SingTel bestätigen würden, auch außerhalb von Singapur mehr verdienen zu wollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...