Sina - Werbeverbot drückt Umsatz

Freitag, 6. Mai 2005 11:48

SHANGHAI - Für das am 31. März beendete erste Quartal 2005 gab Sina Corp. (WKN: 929917<YIN.FSE>) gestern einen Nettoumsatz von 45,8 Mio. US-Dollar bekannt. Im Vergleich zum Vorjahr war somit ein Umsatzzuwachs von elf Prozent zu verzeichnen. Das Ergebnis entspricht den Analystenprognosen, welche von einem Umsatz zwischen 43 Mio. und 47 Mio. US-Dollar ausgegangen waren. Gegenüber dem Vorquartal ergab sich hingegen ein Umsatzrückgang von 19 Prozent.

Der Umsatz im Werbesegment belief sich auf 16,6 Mio. US-Dollar, was im Vorjahresvergleich einem Wachstum von 27 Prozent gleichkommt. Gegenüber dem Vorquartal war hingegen ein Rückgang um neun Prozent zu verzeichnen. Die Umsätze im „Non-Advertising“ Segment summierten sich auf 29,2 Mio., etwa drei Prozent mehr als im entsprechenden Berichtszeitraum 2004. Auch hier war im Vergleich zum Vorquartal ein Rückgang von 24 Prozent zu verzeichnen. Die Umsätze aus dem Mobilfunkservice-Geschäft lagen bei 26,5 Mio. US-Dollar, drei Prozent mehr als 2004 und 26 Prozent weniger als im Vorquartal.

Das von der chinesischen Regierung ausgesprochene Werbeverbot für bestimmte SMS-Produkte in Radio und TV ("SARFT-Beschluss") ab Februar 2005 drückte auch die Umsätze im Mobilfunkbereich. Selbige fielen gegenüber dem Vorquartal um 30 Prozent auf 20,2 Mio. US-Dollar. Im MMS Bereich war ein Umsatzrückgang von 50 Prozent auf 2,2 Mio. US-Dollar zu verzeichnen, konnte jedoch mittels einer Umsatzsteigerung durch neue Services aufgefangen werden (vier Mio. US- Dollar).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...