Sina bestätigt Regierungsanweisung bezüglich Microblogging-Seiten

Montag, 19. Dezember 2011 08:30
Sina

BEIJING (IT-Times) - Sina-Aktien standen am vergangenen Freitag kurzfristig deutlich unter Druck, nachdem das Unternehmen bestätigt hat, dass eine Anweisung von der Regierung in Peking gibt, wonach sich Microblogging-Nutzer künftig mit dem echten Namen registrieren müssen, berichtet Reuters.

Sina dominierte zuletzt den Microblogging-Markt in China, wobei die Sina Weibo Plattform zuletzt 230 Millionen Nutzer zählte. Die größten Konkurrenten von Sina in diesem Bereich sind Tencent und NetEase.com, die inzwischen mit eigenen Microblogging-Portalen am Start sind. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Sina via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sina

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...