Siemens-UMTS macht Fortschritte

Donnerstag, 28. Juni 2001 14:11
Siemens

Siemens AG (WKN: 723610): Das Mobilfunknetz der dritten Generation (3G) auf der britischen Isle of Man, das gemeinsam von Siemens IC Mobile und NEC betrieben wird, macht offenbar Fortschritte. Nachdem die ersten Sprachtelefonate über das Netz bereits am 15. Mai dieses Jahres geführt wurden, ist jetzt das erste Videotelefonat gelungen.

Wie die Betreiber bestätigten, sei das Video-Telefonat nicht in Laborumgebung, sondern über das tatsächliche UMTS-Netz der Insel von Endgerät zu Endgerät geführt worden. Dabei wurden neben Sprache auch Video-Aufnahmen live übertragen. "In Kürze werden wir weitere UMTS-Anwendungen zeigen können", so Chris Hall, Geschäftsführer von Manx Telecom, der Telefongesellschaft der Isle of Man und hundertprozentige Tochtergesellschaft des britischen Mobilfunkbetreibers BT Wireless.

Meldung gespeichert unter: Universal Mobile Telecommunications System (UMTS oder 3G)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...