Siemens: Übernahme, Börsengang und Zahlen

Donnerstag, 25. Januar 2007 00:00

MÜNCHEN - Bei der Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>) steht heute die jährliche Hauptversammlung an, die bereits in den letzten Tagen ihre dunklen Schatten vorgeworfen hatte. Doch heute Morgen verblüffte der Konzern nicht nur mit den Zahlen für das erste Quartal. Der US-amerikanische Softwarehersteller UGS Corp. wird für 3,5 Mrd. US-Dollar übernommen und die Automobilzuliefersparte Siemens VDO Automotive soll an die Börse gebracht werden.

UGS Corp. (1,2 Mrd. US-Dollar Umsatz) soll in den Siemens-Bereich Automation and Drives (A&D) eingebracht werden und dort das Produktspektrum der Automatisierungstechnik um industrielle Software für Planung, Design und Simulation im Produktlebenszyklus-Management (PLM) erweitern. Zudem werde Siemens VDO Automotive (SV) an die Börse gebracht. Die Münchener wollen allerdings die Aktienmehrheit behalten. Entsprechende Vorbereitungen würden „unmittelbar“ aufgenommen. Siemens hatte sich in der Vergangenheit ebenfalls über die Börse von Infineon und Epcos getrennt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...