Siemens senkt Stimmrechtsanteil an Infineon

Mittwoch, 31. Juli 2002 15:20

Der deutsche Technologiekonzern Siemens AG (WKN: 723610) hat heute mitgeteilt, dass man seinen Stimmrechtsanteil an dem Chip-Produzenten Infineon (WKN: 623100) auf unter 25 Prozent gesenkt habe.

Vollzogen habe man diese Senkung zum einen durch eine Kapitalerhöhung bei Infineon für die Ausgabe von Mitarbeiteraktien, wodurch der Siemens-Anteil verwässert worden sei. Außderdem hat der Siemens Pension Trust den Anteil an dem Chip-Hersteller von 13,2 auf knapp 12,55 Prozent reduziert. Mit den Anteilen von Siemens, die sich noch auf 12,45 Prozent belaufen, liege der stimmrechtsbezogene Anteil an Infineon nun knapp unter der Sperrminorität von 25 Prozent. Zusätzlich halte ein Treuhänder rund 200 Mio. Anteilsscheine von Infineon, habe allerdings die Verpflichtung, das Stimmrecht nicht auszuüben. Wie es weiter heißt, liege das wirtschaftliche Eigentum dieses Aktienpakets aber weiterhin bei dem deutschen Elektronikkonzern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...