Siemens richtet SBS neu aus

Donnerstag, 12. Oktober 2006 00:00

MÜNCHEN - In der Vergangenheit hat die IT-Sparte SBS dem Mutterkonzern Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>) nicht viel Freude bereitet. Auch ein Verkauf des defizitären Segments soll schon in Erwägung gezogen worden sein. Doch heute vermelden die Münchener, dass eine strategische Neuausrichtung die Wende bringen soll - womit wohl eine Entscheidung für den Verbleib von SBS im Konzern gefallen sein dürfte.

Siemens werde die Aktivitäten von SBS mit den vier IT- und Softwarehäusern Program and System Engineering (PSE), Siemens Information Systems Ltd. (SISL), Development Innovation and Projects (DIP) sowie Business Innovation Center (BIC) in einem Bereich namens Siemens IT Solutions and Services (SIS) ab Januar 2007 zusammenfassen. Die neue Sparte werde ca. fünf Mrd. Euro Umsatz und rund 43.000 Mitarbeiter haben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...