Siemens liefert Windturbinen für die britische Westermost Rough Windfarm

Windenergie

Mittwoch, 1. Juli 2015 17:57
Siemens

HAMBURG (IT-Times) - Die Siemens AG hat heute bekannt gegeben, einen Offshore-Windpark vor der britischen Küste offiziell eröffnet zu haben. Siemens lieferte hierzu Windturbinen und ist für Wartungsdienste beauftragt.

Heute wurde die Offshore Windkraftanlage Westermost Rough offiziell eröffnet. Siemens Wind lieferte hierfür 35 Windturbinen mit Direct Drive Technologie und je sechs MW Kapazität sowie 154 Meter Rotorblattdurchmesser.

Eigentümer der Windkraftanlage mit 210 Megawatt ist ein Joint Venture von Dong Energy (50 Prozent) sowie die Partner Marubeni Corporation (25 Prozent) und die UK Green Investment Bank (25 Prozent). Die Anlage soll Jahresstrom für 150.000 britische Haushalte bereitstellen.

Das Westermost Rough Offshore Windprojekt liegt rund acht Kilometer vor der britischen Küste. Siemens ist für die Lieferung sowie die Kommissionierung der Windturbinen verantwortlich.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...