Siemens führt im IPTV-Wettrennen

Dienstag, 17. Oktober 2006 00:00

MÜNCHEN - Die Marktforscher aus dem Hause ABI Research sehen die Siemens-Einheit Siemens Communications (WKN: 723610<SIE.FSE>) derzeit im Rennen um die IPTV-Krone in Führung. Im Rahmen der jüngsten Studie unter den IPTV-Middleware-Anbietern schreiben die ABI-Analysten Siemens einen Vorsprung vor dem nächsten Verfolger Microsoft zu.

Hintergrund sei der Umstand, dass Siemens ein breiteres Produkt-Bundle an Technologien anbieten könne, heißt es. So biete Siemens Produkte für alle Marktsegmente an, während sich Microsoft derzeit nur auf größere Service Provider konzentriere. Doch das Rennen sei noch lange nicht entschieden, denn der Markt stehe erst am Beginn einer langjährigen Wachstumsphase, so die ABI-Experten.

Microsoft, Siemens und eine Reihe weiterer Anbieter rüsten sich derzeit für den boomenden IPTV-Markt, der im Jahr 2010 nach Angaben von iSuppli ein Marktvolumen von 27 Mrd. US-Dollar erreichen soll. Die Zahl der IPTV-Nutzer soll im selben Zeitraum von derzeit 5,3 Mio. Anwender in vier Jahren auf 63,1 Mio. IPTV-Nutzer steigen, prognostizieren die iSuppli-Experten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...