Siemens erwartet Wachstum in Südkorea

Mittwoch, 9. März 2005 11:08

SEOUL/MÜNCHEN - Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>) erwartet in Südkorea ein jährliches Umsatzwachstum von mehr als zehn Prozent. Im Jahr 2004 erzielte die koreanische Sparte des Unternehmens einen Umsatz von 1,2 Billionen Won (1,19 Mrd. US-Dollar), ein Anstieg um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Horst Kayser, Siemens-Vorstandsmitglied, führte ein starkes Wachstum in den Bereichen Fabrikationsautomatisierung, Medizintechnik und Informationstechnologie als Ursache für den Umsatzzuwachs an.

Im Jahr 2005 werde sich Siemens stärker auf Internet-Netzwerk-Lösungen konzentrieren, da Südkorea das Land mit der weltweit größten Breitbandnutzungsrate sei. Zudem erwarb das Unternehmen kürzlich 51 Prozent der Aktien des südkoreanischen Netzwerkzubehör-Herstellers Dasan Networks. Inc. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...