Siemens erwägt Einführung von Co-Marken-Handys

Mittwoch, 7. August 2002 15:12

Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>): Der Technologie-Konzern Siemens erwägt die Einführung von Co-Marken im Handymarkt. Das geht aus einem Bericht des Nachrichtendienstes dpa-AFX hervor. Demnach überlegt Siemens Handys gemeinsam mit beliebten Lifestyle- oder Modemarken zu verkaufen.

Eine Unternehmenssprecherin habe allerdings betont, dass eine solche Strategie nichts am Fortbestehen der Handy-Marke Siemens ändern werde. Mit der Einführung von Co-Marken sollen keine neuen Marken geschaffen werden, habe Rudi Lamprecht, Chef der Mobilfunksparte von Siemens (ICM), gesagt. Es solle lediglich eine Verbindung mit starken bestehenden Marken geschaffen werden, habe es weiter geheißen.

Siemens gehören heute, mit einem Plus von aktuell 3,48 Prozent im Xetra auf 46,45 Euro, zu den Gewinnern im DAX. (aet)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...