Siemens behält Anteil an SEN Tochtergesellschaft

Freitag, 16. Mai 2008 11:14
Siemens

MÜNCHEN - Die Siemens AG (WKN: 723610) plant laut einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD) auch bei einem Verkauf der Tochtergesellschaft SEN einen Anteil an dem Unternehmen zu behalten. Damit will der Münchner Konzern die Sorgen von Kunden bezüglich der Zukunft von SEN nach einem Verkauf der Siemenstochtergesellschaft zerstreuen.

Durch eine weitere Beteiligung an SEN „in seiner zukünftigen Form“ will Siemens „die kommende Transformation des Geschäfts begleiten“, schrieb Finanzvorstand Joe Kaeser Ende April in einem Brief an die Kunden der Siemens-Tochtergesellschaft. Dadurch würde gewährleistet, dass die SEN-Produkte weiterentwickelt würden und die bestehenden Telefonnetze der Kunden auch mit künftigen Lösungen funktionierten, so Kaeser laut FTD weiter.

Meldung gespeichert unter: Siemens

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...