Siemens baut Mobilfunknetz in China

Dienstag, 25. Juni 2002 10:14

Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>): Der deutsche Technologie-Konzern Siemens AG hat Presseberichten zufolge den Zuschlag für den Bau eines sogenannten 3G-Mobilfunknetzes in China erhalten. 3G steht für dritte Generation. Diese wird in Deutschland durch UMTS vertreten. In China heißt das ganze TD-SCDMA und ist nicht ganz so leistungsstark. Dennoch wurde TD-SCDMA von der International Telecommunication Union (ITU) als 3G-Standard anerkannt.

Siemens hat bislang rund 100 Millionen Dollar in TD-SCMA investiert und hat die Marktreife bereits für dieses Jahr angekündigt. Analysten rechnen allerdings mit möglichen Verzögerungen. Das größte Problem sei laut Ingenieurskreisen allerdings die Entwicklung entsprechender Handys. (aet)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...