Siemens baut Mobilfunknetz in China

Dienstag, 25. Juni 2002 10:14

Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>): Der deutsche Technologie-Konzern Siemens AG hat Presseberichten zufolge den Zuschlag für den Bau eines sogenannten 3G-Mobilfunknetzes in China erhalten. 3G steht für dritte Generation. Diese wird in Deutschland durch UMTS vertreten. In China heißt das ganze TD-SCDMA und ist nicht ganz so leistungsstark. Dennoch wurde TD-SCDMA von der International Telecommunication Union (ITU) als 3G-Standard anerkannt.

Siemens hat bislang rund 100 Millionen Dollar in TD-SCMA investiert und hat die Marktreife bereits für dieses Jahr angekündigt. Analysten rechnen allerdings mit möglichen Verzögerungen. Das größte Problem sei laut Ingenieurskreisen allerdings die Entwicklung entsprechender Handys. (aet)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...