Siebel mit Verlustausweis und Umsatzrückgang

Donnerstag, 28. April 2005 08:27

LOS ANGELES - Der US-Softwareanbieter und Spezialist für Kundenmanagementsysteme, Siebel Systems (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>) meldet für das vergangene Märzquartal einen Umsatzrückgang auf 298,9 Mio. Dollar, ein Minus von 9,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insbesondere das für Softwarefirmen so wichtige Lizenzgeschäft brach dabei um 40,9 Prozent auf 75 Mio. Dollar ein, nach Lizenzeinnahmen von 126,8 Mio. Dollar im Jahr vorher.

So musste Siebel für das jüngste Quartal einen Nettoverlust von vier Mio. Dollar oder einen US-Cent je Anteil ausweisen, nach einem Plus von 31 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Im Zusammenhang mit der Übernahme von edocs Inc. nahm das Unternehmen eine Abschreibung in Höhe von 10,9 Mio. Dollar vor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...