SHS Viveon steigert Eigenkapitalquote auf 30 Prozent

Freitag, 2. Juli 2010 16:23
SHS Viveon

MÜNCHEN (IT-Times) - Die SHS Viveon AG (WKN: A0XFWK) konnte die eigenen Verbindlichkeiten um rund 1,9 Mio. Euro reduzieren. Das gab das Unternehmen heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Durch einen Rückkauf von Anleihen (nominal 1,9 Mio. Euro) verringerte SHS Viveon die eigenen Schulden. Im Laufe des zweiten Quartals 2010 hatten die Rückkäufe stattgefunden. Es handelt sich bei den Anleihen um die Wandelschuldverschreibungen 2006/2010. Das Geld für den Rückkauf kam aus einer Barkapitalerhöhung sowie aus liquiden Mitteln, so das Unternehmen. Damit reduziert SHS Viveon zum Stichtag 30. Juni 2010 die nominalen Verbindlichkeiten aus der Wandelschuldverschreibung auf 1,5 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Customer Relationship Management (CRM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...