SHS Viveon: Spanische Firmenteile warten auf Verkauf

Mittwoch, 12. November 2008 11:09
SHS Viveon

MARTINSRIED - Das Business- und IT-Beratungsunternehmen SHS Viveon AG (WKN: 507240) hat heute die Zahlen für die ersten neun Monate 2008 veröffentlicht.

Wie dem Zwischenbericht zu entnehmen ist, setzte SHS Viveon mit 19,01 Mio. Euro 16 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum, wo die Martinsrieder 16,39 Mio. Euro erwirtschafteten. Das zum Verkauf stehende Geschäft in Spanien wurde dabei, wie bereits im Halbjahresabschluss erklärt, als nicht fortgeführter Geschäftsbereich ausgewiesen. Dieser Geschäftsbereich verzeichnete einen deutlichen Verlust in Höhe von 13,76 Mio. Euro.

In den fortgeführten Geschäftsbereichen verzeichnete SHS Viveon ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 0,48 Mio. Euro, welches damit 79 Prozent über Vorjahresniveau lag. Letztmalige Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände drückten das EBIT allerdings nach wie vor ins Minus. Nach minus 1,30 Mio. Euro im Vorjahr bezifferte es sich im Betrachtungszeitraum auf minus 0,50 Mio. Euro. Auf 0,90 Mio. Euro beliefen sich dabei die Abschreibungen auf den nicht fortgeführten Geschäftsbereich Spanien. Mit dieser Abschreibung wolle man „dem Sachverhalt Rechnung tragen, dass der im Rahmen des noch nicht abgeschlossenen Verkaufsprozesses voraussichtlich erzielbare Verkaufspreis aufgrund des eingetrübten Marktumfelds vermutlich niedriger als ursprünglich erwartet ausfallen wird.“

Meldung gespeichert unter: Customer Relationship Management (CRM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...