SHF Communications erhöht Prognose trotz Ergebnisrückgang

Donnerstag, 23. September 2010 09:37

BERLIN (IT-Times) - Die SHF Communication Technologies AG (WKN: A0KPMZ) musste im ersten Halbjahr 2010 einen deutlichen Rückgang beim Nettoergebnis hinnehmen. Trotzdem zeigte sich der deutsche Technologieanbieter für Datenübertragung und Automatisierungstechnik für das Gesamtjahr 2010 optimistisch und erhöhte die Prognose.

So gaben die Umsatzerlöse der SHF Communication Technologies AG gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres von 4,62 Mio. Euro auf 4,29 Mio. Euro nach. Dies entspricht einem Rückgang um sieben Prozent. Im gleichen Zeitraum ging das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 35 Prozent auf 847.000 Euro zurück (Vorjahr 1,31 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gab von 1,11 Mio. Euro auf 640.000 Euro nach. Beim Periodenüberschuss des ersten Halbjahres 2010 lagen die Einbußen gegenüber der Vorjahresperiode bei 44 Prozent. Der entsprechende Wert sackte von 829.000 Euro auf 465.000 Euro. Entsprechend verschlechterte sich das Ergebnis je Aktie von 0,18 Euro auf 0,10 Euro.

Meldung gespeichert unter: SHF Communication Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...