Sharp will eigene Anteile zu Geld machen

Unterhaltungselektronik

Donnerstag, 29. November 2012 18:26
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Der strauchelnde Elektronikhersteller Sharp ist Medienberichten zufolge in Gesprächen mit US-amerikanischen Technologieunternehmen. Unter anderem soll man Dell einen Anteil angeboten haben.

Neben Dell Inc. verhandele man auch mit der Intel Corp. und Qualcomm Inc. über eine Kapitalspritze, wie das Wall Street Journal heute berichtet. Sharp strebe eine Investition bis zu 240 Mio. US-Dollar von Dell und Intel, an, heißt es. Qualcomm soll eine kleinere Spritze geben. Ob solche Investitionen in Form eines Anteils oder über einen Kredit ausgestellt werden, sei unklar. Die Unternehmen selbst äußerten sich nicht zu den Spekulationen. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Sharp und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...