Sharp: Verlust von 125 Billionen Yen ausgewiesen

Montag, 27. April 2009 15:56
Sharp

TOKIO - Die Sharp Corp. (WKN: 855383) rutschte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008/2009 noch tiefer in die roten Zahlen, als das Unternehmen zuvor angenommen hatte. Das geht aus den heute veröffentlichten Ergebnissen des Unternehmens hervor.

Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2008/2009, das am 31. März 2009 endete, bei  2,85 Billionen Yen. Im Vorjahr hatte Sharp 3,41 Billionen Yen ausgewiesen. Der operative Gewinn sank tief in die roten Zahlen: Ein Minus von 55,48 Mrd. Yen musste das Unternehmen hinnehmen. Im Geschäftsjahr 2007 hatte Sharp noch ein positives operatives Ergebnis von 183,69 Mrd. Yen ausgewiesen. Ähnlich brach auch das Nettoergebnis ein: Ein Verlust von 125,81 Mrd. Yen erzielte Sharp im Geschäftsjahr 2008/2009. Im Jahr zuvor hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 101,92 Mrd. Yen erwirtschaften können. Das entspricht einem Verlust von 144,33 Yen pro Aktie in 2008/2009 und einen Gewinn von 93,17 Yen im Vorjahr. Damit schreibt Sharp zum ersten Mal seit der Börsennotierung im Jahr 1956 rote Zahlen.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...