Sharp steigt in den Tablet PC-Markt ein: Galapagos vorgestellt

Montag, 27. September 2010 09:52
Sharp_Tablet-PC.gif

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Elektronikkonzern Sharp ist nunmehr auf den Tablet PC-Zug aufgesprungen und hat am Montag eigene Geräte in Tokio vorgestellt, wie der Branchendienst TechCrunch berichtet.

Dabei präsentierte Sharp (WKN: 855383) mehrere Geräte mit dem Namen Galapagos. Galapagos ist nicht nur der Geräte-Name, sondern auch die Bezeichnung für den dazugehörenden Cloud-basierten eBook-Service. Unter anderem präsentierte Sharp ein 5,5-Zoll großes Gerät, mit dem Anwender insbesondere elektronische Bücher einfach und schnell von unterwegs aus lesen können. Das LCD-Display verfügt über eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixel, wobei das Android-basierte Gerät in den Farben rot und schwarz verfügbar sein soll. Das Gerät verfügt über einen Trackball, mit dem der Nutzer durch die Seiten blättern kann.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...