Sharp reduziert Kosten: Weitere 2.000 Stellen fallen weg

Mittwoch, 29. August 2012 11:44
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Der schwer in Schieflage geratene japanische Elektronikkonzern Sharp kündigte am heutigen Mittwoch weitere massive Stellenkürzungen an.

Nach einem Umsatz- und Gewinneinbruch im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hatte die Sharp Corp. (WKN: 855383) bereits Angekündigt, 5.000 Arbeitsplätze bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres im März 2013 streichen zu wollen. Damit würde jeder zehnte Job des angeschlagenen Elektronik-Anbieters den geplanten Sparmaßnahmen zum Opfer fallen. Nun kündigte der LCD-Produzent an, weitere 2.000 Stellen in Japan zu streichen. Das entspräche etwa sechs Prozent der in Japan ansässigen Sharp-Belegschaft.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...