Sharp rechnet mit Lieferengpässen bei LCD-Fernsehern

Dienstag, 11. Oktober 2005 15:49

TOKIO - Das Top-Management des japanischen Elektronik- und LCD-Produzenten Sharp (WKN: 855383<SRP.FSE>) rechnet aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage nach LCD-Fernsehern mit einem baldigen Lieferengpass bei Flachbild-TVs. Sharp widerspricht damit den Prognosen von Experten, welche ein Übersteigen des LCD-TV-Angebots gegenüber der eigentlichen Nachfrage sehen.

Sharp-Manager Toshishige Hamano geht davon aus, dass die Produktionszahlen nicht mit der steigenden Nachfrage Schritt halten werden, da die Kunden schneller auf großflächige Flachbildschirme umsteigen würden, als allgemein erwartet. Gleichzeitig erkennt Hamano einen schnelleren Preisverfall bei Flachbildfernsehern. Diese Entwicklung gewinne an Dynamik, nachdem sich insbesondere Billig-Anbieter in diesem Markt zunehmend mit Produkten positionierten, so der Sharp-Manager vor Reportern in Tokio.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...