Sharp korrigiert Prognose nach unten

Unterhaltungselektronik

Montag, 19. Januar 2015 11:39
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Nachdem die japanische Zeitung The Nikkei über die Ergebnisse des Elektronikkonzern Sharps berichtet hatte, nahm das Unternehmen nun selbst Stellung.

Der Bericht basiere nicht auf Ankündigungen von Sharp, so das Unternehmen in einem Statement. Man gab jedoch an, dass die Ergebnisse hinter dem Ausblick vom Oktober 2014 zurückbleiben. Demnach erwartet man für das Gesamtjahr, das im März 2015 endet, einen Umsatzrückgang von 0,9 Prozent auf 2,9 Billionen Yen sowie ein operatives Ergebnis von 100 Mrd. Yen, das damit um 7,9 Prozent zurückgeht und ein Nettoergebnis von 30 Mrd. Yen, was einem Plus von 159,5 Prozent entspricht.

Meldung gespeichert unter: Liquid Crystal Displays (LCDs)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...