Sharp erwartet steigende Verkaufszahlen für Mobiltelefone

Freitag, 13. Januar 2006 18:16

TAIPEH - Sharp (WKN: 855383<SRP.FSE>) erwartet für das Jahr 2006 einen Anstieg der weltweiten Verkäufe von Mobiltelefonen auf 13 Millionen Einheiten. Bis 2008 rechnet das Unternehmen sogar mit einem Anstieg der Verkaufsmengen auf 20 Millionen.

Im Gegensatz zu Panasonic und NEC, die sich dafür entschieden haben, ihre Auslandsaktivitäten mit 2,5G- Mobiltelefonen auslaufen zu lassen, schlägt Sharp einen gegenläufigen Kurs ein und setzt die Auslieferungen fort. Die Verkäufe auf dem taiwanesischen Markt will das Unternehmen von 140.000 bis 150.000 Einheiten im Jahr 2005 auf 200.000 in 2006 erhöhen und so eine Marktanteilssteigerung von zwei auf drei Prozent erzielen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...