Sharp: Elektronikkonzern rutscht deutlich in die roten Zahlen

Vorläufige Quartalszahlen

Freitag, 17. Juli 2015 09:58
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Die negativen Nachrichten für den japanischen Elektronikkonzern Sharp reißen nicht ab: Nun hat sich nach einem schwachen zweiten Quartal offenbar auch noch der Gewinn in einen deutlichen Verlust umgewandelt.

Die Sharp Corp. (WKN: 855383) hat zwischen April und Juni ein operatives Minus von 35 Mrd. Yen eingefahren, was rund 282 Mio. US-Dollar entspricht. Im Vorjahresquartal hatten die Japaner noch einen Gewinn von 4,6 Mrd. Yen erwirtschaften können.

Die Umsatzzahlen gingen leicht um 3,2 Prozent auf 600 Mrd. Yen zurück. Insbesondere der Preissturz für Smartphone-Displays habe Sharp schwer getroffen, zudem falle die Akquise neuer Kunden schwerer als gedacht. Vor Wochen hatte Sharp bereits mit einer Kapitalherabsetzung geliebäugelt. (jea/rem)

Meldung gespeichert unter: Unterhaltungselektronik (Consumer Electronics)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...